Kino-Tipp: „Watchmen – Die Wächter“

Kino und Co

Ich bin eben gerade aus dem Kino zurück und habe mir Watchmen angeguckt. Eins vorweg: Der Film ist nicht unbedingt etwas für sanftere Gemüter. So manche Szene ist nicht von schlechten Eltern, was Brutalität angeht, erkennbar an dem Raunen, das durch den Kinosaal klang. Ansonsten bekommt man einen soliden Kinofilm der etwas anderen Art zu sehen.
Der Anfang des 153 Minuten-Streifens ist zwar etwas zäh, dafür aber sehr informativ. Man erfährt viel über die Watchmen und deren Vorgänger. So findet auch jemand, der die Comics nicht kennt (wie ich), schnell Zugang zu den Helden. Watchmen zeigt, dass ein Heldenfilm nicht immer Mainstream sein muss, er distanziert sich zu Filmen wie z. B. Fantastic Four, und das ist auch gut so.
Die Bilder sind gewaltig, vor allem zum Ende hin. Der technische Part des Films lässt auf Anhieb keine Schwächen erkennen. Vor allem Dr. Manhattan, der ständig leuchtet, sorgt für VFX-technische Leckerbissen (mit Ausnahme der Tatsache, dass er häufig nackt durch die Gegend läuft…).
Es ist ja nun schon etwas spät, deswegen komme ich mal fix zum Fazit: Der Film ist nicht unbedingt etwas für jederman, sei es wegen der Gewalt oder der anfangs recht undruchsichtigen und stellenweise merkwürdigen Story. Es ist kein Mainstream-Film, das war für mich dann doch ein wenig überraschend. Ich fand die Story wohl durchdacht, aufgetretene Unklarheiten wurde im Laufe des Film aufgeklärt. Auch die Schauspieler konnten überzeugen. Lediglich der Anfang war etwas mühsam. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, aber im Moment gibts von mir 8,5 von 10 Punkten für diesen tollen Streifen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: