Kino-Tipp: „Der Ja-Sager“

Kino und Co

Knapp eine Woche ist es nun her, dass ich “ Yes-Man“ („Der Ja-Sager“) im Kino geguckt habe. Um es gleich vorweg zu nehmen: Der Gang ins Kino hat sich gelohnt. Und das trotz hoher Erwartungen meinerseits. Auch in diesem Film kann Jim Carrey mit seiner gewohnt verrückt-schrulligen Art überzeugen, ohne das es albern wird. Sein Rolle hat nämlich auch hier ein paar ernste Aspekte, die er fabelhaft spielt. Jim Carrey, das Allround-Talent. Diesem genialen Schauspieler traue ich jede Rolle zu.

Die Story des Film ist unterhaltsam und wenig vorhersehbar, so wie ich es mag. Zwar habe ich bei „Ace Ventura“ und „Bruce Allmächtig“ noch ein wenig mehr gelacht, aber das hat nicht unbedingt etwas zu sagen, schließlich kann man die Filme nicht direkt miteinander verlgeichen. Die Gags zünden auf jeden Fall, und die gibt es zuhauf. Sei es der leicht bekloppte Chef oder der „Yes-Guru“, der zwar nur einen recht kleinen Auftritt hat, dieser ist dafür umso eindrucksvoller. Die Story und somit auch der gesamte Film wird nicht einmal während der Laufzeit von 104 Minuten auch nur ansatzweise langweilig, hierfür ein großes Lob.

Optisch gibt es auf den ersten Blick überhaupt nichts auszusetzen, wobei ich darauf wohl erst achten werde, wenn ich die DVD habe, die für mich ein Pflichtkauf ist. Wenn im gesamten Film nicht einmal wirklich die Zeit finde, um auf Einzelheiten im Film selbst zu achten (Effekte, Schnitt, etc.), dann ist das ein gutes Zeichen,  der ganze Film ist nämlich mitreissend, und das war bei „Der Ja-Sager“ der Fall.

Negative Punkte fallen mir an dieser Stelle spontan keine ein. Was nicht heißt, dass der Film perfekt ist. 10 Punkte bekommen nur die wenigsten Filme. Und davon ist „Der Ja-Sager“ dann doch ein Stück entfernt, dafür ist er nicht außergewöhnlich genug. Aber nicht jeder Film muss außergewöhnlich sein.

Als Fazit kann man also sagen, dass „Der Ja-Sager“ ein wirklich guter Film ist, wie man ihn eigentlich auch erwartet, wenn Jim Carrey mitspielt. Ich habe mich köstlich amüsiert und herzlich gelacht, auch wenn hier sicherlich keine neuen Dimensionen des Humors geschaffen werden, aber das ist auch nicht nötig. Dafür gibt es von mir 8/10 Punkten. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die DVD-Veröffentlichung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: